Rohrnetzberechnung und Kalibrierungsmessungen


Hydraulische Rohrnetzberechnung dient als Grundlage zur Erkennung von Risikoindikatoren und zur Effizienzsteigerung sowie Betriebsoptimierung der Wasser- und Gasversorgungsanlagen hinsichtlich Erneuerungen und Erweiterungen. Das Ergebnis jeder Rohrnetzberechnung, die Interpretation mit unabhängiger Beratungsleistung, ist eine wesentliche Entscheidungsgrundlage jeder nachhaltigen Investitionsplanung.

SETEC Engineering übernimmt auf Grund der soliden und erfolgreichen Vorgangsweise über Jahrzehnte die Planungsgarantie für die erarbeiteten Maßnahmen.

Unsere Leistungen

Erstellung Rechenmodell

Die Erstellung des Rechenmodells nach DVGW 303 beinhaltet die Erfassung des Leitungsnetzes auf Basis von digitalen und/oder analogen Daten sowie der Kenndaten zu den wichtigen Anlageteilen (Hochbehälter, Drucksteigerungs- und Reduzieranlagen, Gewinnungs- und Einspeiseanlagen).

Druck und Mengenmessungen

Bei Wassernetzen werden durch gezielte Entnahmen über Hydranten bzw. Entleerungen signifikante Unterschiede bei den Druck- und Strömungsverhältnissen für die nachfolgende Kalibrierung (Eichung) des Rechenmodells geschaffen. Bei Gasnetzen erfolgt die Aufzeichnung von Druck- und Strömungsverhältnissen über ca. einen Monat. Ausgewertet wird eine Schwach- sowie eine Starklastsituation.

Kalibrierung des hydraulischen Modells

Vergleichsrechnung zur Kalibrierung des hydraulischen Modells: Voraussetzung für die Zuverlässigkeit von Simulationsrechnungen eines Rechenmodells sind vollständige und korrekte Rohrnetzdaten. Auf Basis der Auswertung der Druck- und Mengenmessung wird durch Vergleichsrechnungen das Rechenmodell kalibriert (Ermittlung materialspezifischer Rauigkeiten, Nachweis der Richtigkeit der wichtigen Leitungsdurchmesser und Verbindungen der Leitungen; Erkennung allfälliger punktueller Widerstände wie irrtümlich gedrosselte oder geschlossene Schieber, Funktionalität von Druckreduzierventilen im Belastungsfall).

Simulationsmodell

Anwendung des kalibrierten Simulationsmodells: Durch die nachfolgenden Simulationsrechnungen wird der Ist-Zustand der Versorgungsanlage bewertet. Sinnvolle Optimierungs- bzw. Ausbaumaßnahmen können dann in verschiedenen Szenarien durch Simulationsrechnungen und Variantenvergleiche erarbeitet werden. Die Simulation mit Variantenvergleich dient zur konzeptionellen Planung von Ausbau- und Instandhaltungsmaßnahmen und als Grundlage der Sanierungs- und Erneuerungsplanung, auch für den geforderten Reinvestitionsplan.

Begutachtung Brandschutz: Löschwasser aus Hydranten für den Grund- und Objektschutz.

Referenzen

  • SETEC Engineering GmbH

  • Feldkirchner Straße 50
    9020 Klagenfurt, Austria

  • +43 463 5808-5

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SETEC Engineering liefert maßgeschneiderte Gesamtlösungen für öffentliche und private Wasserversorger.