Von der Datenerhebung bis zur Visualisierung

Digitaler Leitungskataster und GIS


Für den Betrieb, Ausbau und Unterhalt (Wartung und Inspektion) eines Ver- und Entsorgungssystems ist es für den Anlagenbetreiber notwendig, netzbeschreibende Daten vollständig, lagemäßig richtig und widerspruchsfrei zur Verfügung zu stellen. Die Erstellung eines digitalen Leitungskatasters/Leitungsinformationssystems (LIS) wird in Österreich gefördert. Das Ausmaß der Bundesförderung eines digitalen Leitungskatasters beträgt derzeit € 2,– pro Laufmeter digital erfasster Leitungen, jedoch maximal 50% der förderfähigen Firmenrechnungen. Das Ausmaß allfälliger zusätzlicher Landesförderung beträgt je nach Bundesland bis zu 12,5% der förderungsfähigen Investitionskosten (Kosten ohne USt).

Vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus wurde dazu folgende Richtlinie „Spezialthemen der Förderung in der kommunalen Siedlungswasserwirtschaft gemäß FRL Version 5/2019“ herausgegeben: https://www.umweltfoerderung.at

Neben dem LIS ist in dieser Förderrichtlinie auch der Reinvestitionsplan angeführt, wobei dafür Aussagen zum aktuellen hydraulischen Zustand zu treffen und problematische Bereiche zu beschreiben sind. Dazu wird auf folgende Kapitel des FRL verwiesen:

  • Kapitel 2.1.2 Reinvestitionsplan: „…Anforderungen, Aussagen zum hydraulischen Zustand etc.“
  • Kapitel 2.10. Digitales Leitungsinformationssystem
  • Kapitel 2.10.2 Förderungsausmaß/Abgrenzung der Förderungsfähigkeit: „….Weitere im Zusammenhang mit der Erstellung eines digitalen Leitungsinformationssystems und nicht als Mindestanforderung definierte Maßnahmen, wie hydraulische Berechnungen sofern die Daten (Berechnungsergebnisse) im digitalen Leitungsinformationssystem eingepflegt werden.“
  • Anhang 1: Mindestanforderungen – Reinvestitionsplan.

SETEC Leistungsspektrum:

  • LIS – Gesamtumfang förderfähiger Mindestanforderung.
  • Bearbeitung von Einreichung bis Kollaudierung.

Nicht als Mindestanforderung jedoch voll förderfähig bei Bedarf:

  • Rohrnetzüberprüfung und Leitungsortung.
  • Software Produkte.
  • Hydraulische Rohrnetzberechnung mit Zustandsbewertung auf Basis Messkampagne zur Modellkalibrierung durch Vergleichsrechnung. Lastfälle zur Analyse und Aussagen zum aktuellen hydraulischen Zustand. SETEC liefert damit die geprüften Fakten als unabhängige Entscheidungsgrundlagen für Betreiber und hat keinerlei Interesse an weiterführender Detail- und Einreichplanung, die üblicherweise das örtliche Ingenieurbüro des Vertrauens übernimmt.

SETEC Hinweis - Kosteneinsparungspotential

Hydraulische Rohrnetzberechnung ist nur im Zuge vom Baulos LIS voll förderfähig. Auf den digitalen Leitungsdaten aufbauend erfolgt die Bewertung des aktuellen Zustands. Prüfung durch das Experiment Druck,- Mengen-Messkampagne/Vergleichsrechnung nach anerkannten Regeln der Technik und unabhängige ingenieurmäßige Begutachtung und Erkennung allfällig problematischer Bereiche.

Mehr Informationen

  • SETEC Engineering GmbH & Co. KG

  • Feldkirchner Straße 50
    9020 Klagenfurt, Austria

  • +43 463 5808-5

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SETEC Engineering liefert maßgeschneiderte Gesamtlösungen für öffentliche und private Wasserversorger.