HYDRAULISCHE ROHRNETZBERECHNUNG

WASSERVERSORGUNGSANLAGE in Klagenfurt am Wörthersee


Zur Erneuerung der gesamten WVA investiert das Wasserwerk der Stadtwerke Klagenfurt (STW) kontinuierlich in das bestehende Trinkwassernetz hinsichtlich Erneuerungen und Erweiterungen. 

Für die erfolgreiche und kostengünstigste Umsetzung der Maßnahmen vom Reinvestitionsplan ist, für die gesamte WVA unter Verwendung der Daten aus dem aktuellen digitalen Leitungsinformationssystems der STW, eine hydraulische Rohrnetzberechnung am Stand der Technik unabdingbar.

Beim Markterkundungsverfahren konnte sich das Angebot der Firma SETEC Engineering GmbH durchsetzen. Die Entscheidung für SETEC beruht auf der vorhandenen hohen Expertise und der raschen Verfügbarkeit von unabhängigen und hochwertigen Planungsgrundlagen, auch für komplexe Rohrnetze in dieser Größenordnung.

Neben der Erstellung des aktuellen hydraulischen Berechnungsmodells ist eine umfangreiche Druck- und Mengenmesskampagne für Aussagen zum hydraulischen IST-Zustand der rund 600 km Hauptleitungen in 27 Druckzonen mit anschließender normgerechter Vergleichsrechnung zur Kalibrierung beauftragt. Für die Konzeption und optimale Dimensionierung (Re-Lining) der geplanten Bau– und fernwirktechnischen Maßnahmen werden benötigte AUSBAU-Variantenuntersuchungen auf Basis real geprüfter und aufgeklärter Fakten (Messkampagne, tatsächliche Rohrrauigkeiten, punktuelle Widerstände, Druckverhältnisse und Kapazitäten) als Blick in die Zukunft mit entsprechenden AUSBAU-Lastfällen und Tagesgangberechnungen erarbeitet und als wesentliche Entscheidungsgrundlage mit SETEC Planungsgarantie den STW für die Einreich- und Detailplanung geliefert.

In der Aufgabenstellung ist die zukünftige wesentliche Erweiterung von Hochbehälter-Speichervolumen, deren energieeffizienteste Bewirtschaftung sowie Möglichkeiten zur Einbindung der wichtigen WVA Klagenfurt in überregionale Lösungen als zentrale Drehscheibe zur Bewältigung klimatischer Herausforderungen zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit in der Region berücksichtigt.

Aussagen zum Thema Löschwasserbereitstellung, Entnahmekapazität für Grundschutz und Objektschutz aus den rund 1.500 Hydranten, auch bei außergewöhnlichen Betriebsbedingungen wie bei Ausfall von Ressourcen oder Anlagen, während Wartungsarbeiten oder temporär durch Baustellen, werden mit dem kalibrierten Modell mit spezifischen BRANDSCHUTZ-Lastfallberechnungen effizient erstellt.

SETEC ist schon seit Jahrzehnten Geschäftspartner der STW mit sehr speziellen Leistungsspektrum rund um die Wasserversorgungsicherheit in der Kärntner Landeshauptstadt tätig und freut sich auf diese weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Noch Fragen? Das SETEC Team steht für das Fachgespräch mit Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

  • SETEC Engineering GmbH & Co. KG

  • Feldkirchner Straße 50
    9020 Klagenfurt, Austria

  • +43 463 5808-5

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SETEC Engineering liefert maßgeschneiderte Gesamtlösungen für öffentliche und private Wasserversorger.