Digitaler Leitungskataster

Für den Betrieb, Ausbau und Unterhalt (Wartung u. Inspektion) eines Ver- und Entsorgungssystems ist es für den Anlagenbetreiber notwendig, Netzbeschreibende Daten vollständig, lagemäßig richtig und widerspruchsfrei zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus dient der digitale Bestand wesentlich der objektiven Bewertung des Betriebsvermögens. Unsere erfahrenen Mitarbeiter führen alle erforderlichen Arbeiten für die Erstellung eines digitalen Leitungskatasters durch.

Unsere Leistungen:

• Datenerhebung
Projektvorbereitung durch Sichten, Beurteilen und Aufbereiten von vorhandenen digitalen und analogen Planunterlagen des jeweiligen Versorgungsträgers (Wasser, Gas, Abwasser, Strom, Ferwärme etc.).

• Ortung
Ortung von metallischen Leitungen nach der Sende- Empfangsmethode. Bei nichtmetallischen Hauptleitungen kommt das Molch-Einschwemm-Verfahren bzw. bei Hausanschlüssen die Rekonstruktion mittels Ortungssonde zur Anwendung.

• Vermessung
GPS oder Tachymetrische Aufnahme aller markierten Leitungspunkte mit anschließender Auswertung zur weiteren Verwendung bei der digitalen Planerstellung.

• Digitale Netzerfassung und Planerstellung
Alle vorhandenen Leitungsdaten (Vermessung, Pläne usw.) werden auf Basis der Flurkarte (DFK, DKM etc.) grafisch und alphanumerisch in das Netzinformationssystem übernommen und verwaltet. Durch die getrennte Verwaltung in Layern (Hauptleitung, Anschlussleitung, Hausanschluss, Bemaßung usw.) werden aus den erfassten Bestandsplänen Übersichtspläne, Mehrspartenpläne, Hydrantenpläne usw. erstellt.

• Visualisierung
Durch den Einsatz der Auskunftstation ViewNET hat der Betreiber digitalen Zugang zu seinen Bestandsdaten. ViewNET bietet die Möglichkeit für Eingabe, Anzeige und Ausgabe von Informationen sowie Wartung.